Mein erstes Applescript

Als Nebenerwerbler finde ich es sehr schwer Programme zu finden, die nicht gleich „oversize“ sind. Vor kurzem habe ich ein Kundenverwaltungsystem gesucht, um zu ein paar Adressen auch Notizen ablegen zu können.
Im Web habe ich viele CRM gefunden – nur alle samt zu „groß“ und/oder zu teuer. Viele konnten auch nicht über mehrere Geräte genutzt werden.

Notgedrungen habe ich mir dann endlich mal die Boardmittel vom Mac angesehen. Zwar lassen sich unter den Kontakten grundlegende Notizen ablegen, aber eine Historie aufzubauen – eher schwer. Die Notizen-App bietet viel Platz für Zeiteinträge hat aber keine schlanke Eingabe-Maske.

Bei meinen Suchen im Web bin ich dann immer wieder auf AppleScript, der Scriptsprache von Mac OS X gestoßen. Die Mac-Apps wie die Notizen-App lassen sich wunderbar mittels Script manipulieren.

Und hier mein erstes Script:

 

Nach Aufruf des Scripts werden zwei Dialoge geöffnet, um den Titel und den Inhalt eingeben zu können.

Ok, das Script wird erst spannend, wenn es mit einem Shortcut verbunden wird und automatisch ein Datum des Eintrags schreibt. Dazu später mehr…