Business-Rucksack von Vaude Sapporo

Meine Reisen beschränken sich auf ein bis zwei Übernachtungen innerhalb von Deutschland. Bisher war ich mit einem typischen Koffer für die Kleidung & Verpflegung sowie einer Umhängetasche für die Technik unterwegs. Gerade in Berlin ist ein Rollkoffer im Touristen-Gedränge suboptimal, da ich ständig anderen Personen über die Füße fahre. Den Trolly ziehe ich eher neben statt hinter mir her.

Am Rande einer Sitzung zeigte mir ein Kollege einen Trolly, der auch als Rucksack getragen werden konnte. Das war für mich der Anlass mal zu googlen, was der Markt so bietet.

Bei Vaude bin ich fündig geworden. Der Sapporo ist ein Trolly-Rucksack mit 33l Volumen. Neben den üblichen Reiseutensilien lässt sich noch ein max. 16 Zoll-Laptop verstauen. Das ganze verteilt sich auf eine aufgesetzte Fronttasche mit RV, ein RV-Einsteckfach sowie dem großen Fach. In diesem liegt auch das Einsteckfach für den Laptop. Kleidung etc. wird mit einem Spanngurt gehalten. Auf der Rückseite verstecken sich die Tragegurte. Sehr charmant sind die Überzieher für die Rollen, wenn der Trolly auf dem Rücken getragen wird. So bleibt die Kleidung sauber. Die andere Anbieter haben leider hierauf verzichtet. Auch bei Flugreisen ist der Trolly ein guter Begleiter – Handgepäck-tauglich: 52 x 34 x 20 cm, Gewicht 2,7 kg.

Seit drei Monaten nutze ich nun den Koffer und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Die 111,11 EUR sind sinnvoll investiert. In der vorderen Tasche steckt das mobile Büro, im Steckfach Kleinkram und im Hauptfach die Wechselwäsche sowie der Laptop. Alles dabei…

Update – 10.09.14:
Nach wie vor bin super zufrieden mit meinem Begleiter. Noch letzte Woche konnte der Trolly-Griff beweisen, dass er auch bei Querbelastung mit schweren Inhalt klarkommt. Ich habe den Trolly seitlich einen Bordstein hochgezogen. Dabei musste das Aluminium-Gestänge eine leichte Verdrehung hinnehmen. Nix verbogen – alles ist gut!