openHAB automatisch starten

Wenn du einen Neustart deines Raspberry durchführst, wäre es schön, wenn auch direkt openHAB mitgestartet wird. Die Lösung ist ein Script, welches du hier findest:

Um den Autostart einzurichten, gehst du die folgenden Schritte durch:

UPDATE:
Ich hatte hier beschrieben, dass ich auf die Installation mit „apt“ umgestellt habe. Ein weiterer Vorteil ist, dass mit den Paketen auch ein automatisches Startskript mit geliefert wird.

Mit dieser Zeile startest du openHAB z.B. nach einer Änderung der Konfigurationsdatei „openhab.cfg“:

sudo service openhab restart

Damit entfallen die folgenden Schritte!

 

  1. Das Script hier downloaden
    und im Verzeichnis/etc/init.d speichern
  2. Anschließend wechselst du in das Verzeichnis
    cd /etc/init.d
  3. um die Dateieigenschaften zu ändern. Damit stellst du sicher, das das Script ausgeführt werden kann
    sudo chmod 755 openhab
  4. Dann änderst du die Gruppe und den Besitzer der Datei
    sudo chgrp root openhab
    sudo chown root openhab
  5. und überprüfst du die Änderungen an der Datei mit
    ls -l
    Die Ausgabe müsste wie folgt aussehen:
    -rwxr-xr-x 1 root root 1757 Apr 13 23:27 /etc/init.d/openhab
  6. Nachdem das Script ausführbar ist, trägst du dieses noch in die Runlevel für den automatischen Start ein:
    sudo update-rc.d openhab defaults
  7. Nun kannst du openHAB mit dem Befehl
    sudo /etc/init.d/openhab start starten, bzw. mit
    sudo /etc/init.d/openhab stop gestoppt werden bzw. sollte beim nächsten Reboot vom Raspberry gestartet sein.

Hat diese Anleitung openhab starten lassen? Lass es mich wissen!

2 Gedanken zu „openHAB automatisch starten“

  1. Hallo,
    sudo /etc/init.d/openhab start – starten funktioniert nicht
    sudo /etc/init.d/openhab stop – stopen funktioniert

    was könnte das sein?
    kann man prüfen ob der Service aktiv ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.