Sitemaps – die grafische Darstellung deiner Sensoren und Aktoren!

Die Konfiguration von openHAB ist einfach – sie besteht aus drei Teilen – den Items, der Regeln und der Sitemap. Mit einer Sitemap organisierst du die grafische Darstellung deiner Items. Es stellt also ein Abbild deiner Wohnung oder Haus dar. Du kannst Etagen und/oder Räume anlegen, um deine Sensoren und Aktoren sinnvoll zu sortieren. Die Konfiguration ist wie immer nach einem festen Schema aufgebaut – fangen wir an!

„Sitemaps – die grafische Darstellung deiner Sensoren und Aktoren!“ weiterlesen

iA Writer 2 WordPress

Ich nutze gerne die App “iA Writer”, um kleinere Texte u.a. für meinen Blog zu schreiben. Die App wurde ja geschaffen, um Texte “ablenkungsfrei” schreiben zu können. Soll heißen, dass im Vollbildmodus nichts außer der „weißen“ Textseite sichtbar ist.

Mit der letzten Version hat iA Writer eine Anbindung zu WordPress erhalten. Über das Jetpack-Plugin für WordPress wird die Schnittstelle geschaffen. Keine Angst, es lassen sich auch selbstgehostete Blogs hierüber bedienen.

Bei mir kam es nur zu folgender Fehlermeldung, wenn ich einen Artikel an WordPress übergeben wollte:

fehlermeldung

Die Lösung des Problems war folgendes:

Die Schnittstelle in Richtung WordPress erfolgt über JSON. Dieses Modul muss also in der Jetpack-Konfiguration aktiviert werden. Dann funktioniert es!

Pfad vom Dashboard aus: Jetpack > Einstellungen > JSON-API > aktivieren

json-api

 

Und hier das Video vom iA Writer:

Drei gute Gründe für my.openhab.org

ok, zugegeben, die Überschrift klingt ein bischen nach einem Beginer-Guide für Blogger. Ich bin trotzdem der Meinung, dass die Community um openHAB hier eine super Sache geschaffen hat. Und so passt dann doch die Überschrift…

„Drei gute Gründe für my.openhab.org“ weiterlesen

Wie ich meinen Arbeitstag mit Trello organisiere – GTD und 1MTD helfen dabei!

Mein Neujahrsvorsatz lautet „Lass dich nicht mehr von ungeplanten Dingen überraschen“! In letzter Zeit kam es immer wieder vor, dass meine freie Zeit durch Dritte verplant wurde. Und das mag ich gar nicht!

Ich habe mir also etwas gesucht, was mir meine Zeitplanung einfacher gestaltet und zeitgleich die Flexibilität mitbringt, Unvorhersehbares aufzunehmen.

Als kleiner Technik-Geek habe ich natürlich sofort nach Apps und Progs gesucht, die das Aufgabenmanagement beherrschen. Blöd nur, dass es verdammt viele gibt. „Wie ich meinen Arbeitstag mit Trello organisiere – GTD und 1MTD helfen dabei!“ weiterlesen

openHAB sorgt für ein warmes Bad – Teil 2

Vor einiger Zeit habe ich dir beschrieben, wie ich das HomeMatic-Termostat HM-CC-RT-DN in openHAB eingebunden habe. Dabei hatte ich den Fokus auf die manuelle Steuerung gelegt. Nun möchte ich dir beschreiben, wie du die mitgebrachten Thermostat-Modi ansteuern kannst. „openHAB sorgt für ein warmes Bad – Teil 2“ weiterlesen

openHAB informiert nun per Telegram-Messenger

Mit dem Release 1.8 hat openHAB ein neues Action-Bindung spendiert bekommen! Du kannst dir nun Statusnachrichten per Telegram senden lassen. Somit hast du neben Prowl, Pushover eine weitere Möglichkeit, Hinweise ans Mobilgerät zu schicken. Telegram halte ich für besonders interessant, da es aktuell kostenlos ist und mehrere Empfänger (-Geräte) genutzt werden können.

„openHAB informiert nun per Telegram-Messenger“ weiterlesen

Mit openHAB Werte speichern und in Charts darstellen – am Beispiel der Zwischensteckdose mit Leistungsmessung

openHAB kann mehr als „nur“ Dinge wie Heizthermostate steuern oder Werte von Sensoren liefern! Gerade die Darstellung der gemessenen Werte wie die Außen-Temperatur oder den Stromverbrauch kannst du dir als schickes Diagramm darstellen lassen!

Am Beispiel der HomeMatic Funk-Schaltaktor 1fach mit Leistungsmessung (HM-ES-PMSw1-Pl) zeige ich dir die Funktionsweise des Persistence-Bindings „rrd4j“ von openHAB. Denn diese Zwischensteckdose bietet zusätzlich die Möglichkeit den Stromverbrauch des angeschlossenen Gerätes aufzuzeichnen.

Die Idee mit dieser Steckdose zu experimentieren habe ich übrigens von /sys/adm/ama. Sie kontrolliert mit dem Zwischenschalter ihre Waschmaschine und Trockner! „Mit openHAB Werte speichern und in Charts darstellen – am Beispiel der Zwischensteckdose mit Leistungsmessung“ weiterlesen

openHAB: Philips Hue weckt uns!

Unter openhab.org findest du eine „Alarm-Clock“-Regel, mit der du dich wecken lassen kannst. Was dich genau weckt, kannst du selbst festlegen. Das könnte ein Radio-Wecker durch Abspielen eines Sound-Files über das Sonos-Binding oder als heller werdendes Farbspiel mit den Philips Hue Lampen sein.

Uns wecken nun zwei Hue-Lampen, die langsam heller werden (wie das Hue-Binding funktioniert, habe ich hier beschrieben). Dazu musste ich das Original von openHAB etwas modifizieren: „openHAB: Philips Hue weckt uns!“ weiterlesen

openHAB sorgt für ein warmes Bad

Morgens eine Dusche ist Pflichtprogramm. Ohne den warmen Regen in den Tag zu starten ist wie ein kalter Kaffee zum Frühstück – ein absolutes no go! Wenn dann der Körper wieder zeigfähig ist, muss noch die Feuchtigkeit aus dem Raum. Entweder Lüftung an oder Fenster auf.

Blöd nur, dass bei kälteren Temperaturen die Luft weniger Feuchtigkeit abtransportiert, wie warme Luft. Erst nach dem Duschen die Heizung hochzudrehen und anschließend das Fenster zu öffnen, wäre ja schon zu spät. Also muss etwas her, was diese Situation automatisch löst! „openHAB sorgt für ein warmes Bad“ weiterlesen

Weihnachtsbeleuchtung mit openHAB steuern!

Mit dem letzten Wochenende haben wir die Uhren auf Winterzeit gestellt, die Tage werden kürzer – bald ist Weihnachten! Naja, fast! Nichts desto trotz Grund genug um mit den Vorbereitungen für die Weihnachtsbeleuchtung zu starten.

openHAB wird demnächst eine Lichterkette vor der Haustür schalten. Kurz nach Sonnenuntergang soll die Kette einen kleinen Baum erhellen und gegen 22.00 Uhr automatisch abschalten. Geschaltet wird die Lichterkette per HomeMatic “Funk-Zwischenschalter” – HM-LC-Sw1-Pl-2. Wie ich es aufgesetzt habe, erkläre ich dir gerne: „Weihnachtsbeleuchtung mit openHAB steuern!“ weiterlesen

Meine acht Anwendungsbeispiele für Evernote, Wunderlist und andere…

In letzter Zeit habe ich das Thema „mobiles Arbeiten“ hier im Blog etwas vernachlässigt. Daher will ich dir nun mal beschreiben wie ich mein tägliches Leben mit den vielen Helferleins organisiere.

Vorab: nun kommt nicht der typische Bericht über Evernote – hierüber wurde schon genug geschrieben. Vielmehr will ich dir das Zusammenspiel der (kleinen) Programme beschreiben.

Wir tanzen alle auf vielen Hochzeiten – es gibt immer viel zu organisieren und zu regeln. Im Mittelpunkt stehen bei mir die Apps „Evernote“ und „Wunderlist“. Über letztere habe ich hier im Blog bereits geschrieben.

Auch habe ich mich als Fan der boardeigenen Tools, in meinem Fall Notizen und Erinnerungen aus der Apple-Welt bekannt. Das geht aber so lange gut, wie du nur ein Betriebssystem nutzt. Somit ist eine zentrale Anforderung an eine „App“ die Plattformunabhängigkeit.

Gerade Evernote hat seinen Charme in der weiten Verbreitung und der Verknüpfung mit anderen Diensten. Über den Dienst IFTTT lassen sich alle Arten von RSS-Feeds, Blogs, Twitter-Nachrichten etc. automatisch in eine Notiz in Evernote verwandeln.

Fürs Bloggen benutze ich Evernote , um Ideen und Inhalte für Blog-Beiträge zu sammeln und zu schreiben. Selbst die Organisation im Sinne eines Blog-Planers liegt in Evernote.

So, nun zum Zusammenspiel der Apps:

„Meine acht Anwendungsbeispiele für Evernote, Wunderlist und andere…“ weiterlesen

openHAB schaltet HomeMatic-Steckdosen

Nach den Hue-Lampen musste es nun schaltbare Steckdosen geben, die sich in openHAB einbinden lassen. Aber welche? Günstige aus dem Baumarkt oder Premium aus dem Programm MAX!, HomeMatic oder F20 von Conrad? Zwar gibt es diverse Angebote für unter 20€ im Baumarkt, aber dazu ist auch ein Sender erforderlich. Der muss die beiliegende Fernbedienung ersetzen. Die Baumarktsteckdosen lassen sich gut mit eigenen gebauten 468MHz-Sender steuern. Ich hab´s mit dem Selbstbau versucht, bisher aber trotz guter Anleitungen im Netz nicht ans Laufen bekommen. Somit kam für mich nur einer der Premium-Anbieter in die Auswahl. „openHAB schaltet HomeMatic-Steckdosen“ weiterlesen

Pushover – openHAB benachrichtigt über das Smartphone

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Dieses alte Sprichwort lege ich an den Tag, wenn es um die Automation geht. Und da das Smartphone immer dabei ist, liegt es doch nahe Push-Nachrichten für den Status zu nutzen.

openHAB unterstützt mindestens zwei Services prowl und pushover. Ich habe mich für Pushover entschieden, da ich die App sieben Tage kostenfrei ausprobieren konnte. Zum Testen des Services war es ausreichend. Ich bin weiterhin mit Pushover unterwegs, denn der Services kostet „nur“ einmalig(!) 4,99 EUR und es können 7.500 Messages pro Monat versendet werden. Das reicht locker! „Pushover – openHAB benachrichtigt über das Smartphone“ weiterlesen

Mit openHAB Philips hue zum Leuchten bringen

Zum Einstieg in die Smarthome-Welt habe ich mir das Philips „Hue lux Starter Set“ mit zwei Reflektorlampen beschafft. Die Installation und Einbindung in openHAB ist recht einfach und führt schnell zu Ergebnissen. Spannend wird es, wenn die Hues mit Regeln automatisiert werden. Dazu später mehr! „Mit openHAB Philips hue zum Leuchten bringen“ weiterlesen

Warum ich openHAB nutze und super finde!

Bisher habe ich geschrieben, dass ich openHAB auf einen Raspberry PI installiert habe. Ich habe aber nicht erklärt warum ich mich für openHAB entschieden habe.

Ich finde es unheimlich praktisch Dinge mit dem Smartphone erledigen zu können. Das Telefon ist eh immer mit dabei, warum also nicht auch Lampen schalten oder die Temperatur im Haus abfragen?!

Durch ein bisschen googlen und ein paar Berichte zur Hausautomation bin ich nach einem kurzen Abstecher in Richtung „fhem“ auf openHAB gestoßen. Für mich ist es eine große Erleichterung, dass openHAB direkt ein Frontend für den Browser und auch Apps für iOS und Android mitbringt. Alles andere wäre für mich ein No-go gewesen, da ich nicht programmieren kann. openHAB ist im Internet gut beschrieben und nach ein paar Stunden Einarbeitung leicht zu verstehen.

Durch die vielfältigen Möglichkeiten weitere Softwarepakete sog. Bindings einzubinden, können Sensoren und Aktoren von  unterschiedlichsten Herstellern mit openHAB gesteuert werden. Mit einem Raspberry als Server habe ich auch kein schlechtes Gewissen was den Stromverbrauch angeht.

So ist es mit relativ wenig Aufwand möglich, Hausautomation selbst aufzusetzen! Und das macht Spaß… „Warum ich openHAB nutze und super finde!“ weiterlesen

Applescript: SSH zum Raspberry

Hier noch schnell ein Script, um vom Schreibtisch deines Macs den Raspberry per SSH zu verbinden.

 

Anschließend speicherst du das Applescript als „Programm“ und nicht als „Script“. Somit kannst du es direkt anklicken und es wird ausgeführt, ohne den Scripteditor zu bemühen:

SSH@Raspberry