Wie ich meinen Arbeitstag mit Trello organisiere – GTD und 1MTD helfen dabei!

Mein Neujahrsvorsatz lautet „Lass dich nicht mehr von ungeplanten Dingen überraschen“! In letzter Zeit kam es immer wieder vor, dass meine freie Zeit durch Dritte verplant wurde. Und das mag ich gar nicht!

Ich habe mir also etwas gesucht, was mir meine Zeitplanung einfacher gestaltet und zeitgleich die Flexibilität mitbringt, Unvorhersehbares aufzunehmen.

Als kleiner Technik-Geek habe ich natürlich sofort nach Apps und Progs gesucht, die das Aufgabenmanagement beherrschen. Blöd nur, dass es verdammt viele gibt. „Wie ich meinen Arbeitstag mit Trello organisiere – GTD und 1MTD helfen dabei!“ weiterlesen

Meine acht Anwendungsbeispiele für Evernote, Wunderlist und andere…

In letzter Zeit habe ich das Thema „mobiles Arbeiten“ hier im Blog etwas vernachlässigt. Daher will ich dir nun mal beschreiben wie ich mein tägliches Leben mit den vielen Helferleins organisiere.

Vorab: nun kommt nicht der typische Bericht über Evernote – hierüber wurde schon genug geschrieben. Vielmehr will ich dir das Zusammenspiel der (kleinen) Programme beschreiben.

Wir tanzen alle auf vielen Hochzeiten – es gibt immer viel zu organisieren und zu regeln. Im Mittelpunkt stehen bei mir die Apps „Evernote“ und „Wunderlist“. Über letztere habe ich hier im Blog bereits geschrieben.

Auch habe ich mich als Fan der boardeigenen Tools, in meinem Fall Notizen und Erinnerungen aus der Apple-Welt bekannt. Das geht aber so lange gut, wie du nur ein Betriebssystem nutzt. Somit ist eine zentrale Anforderung an eine „App“ die Plattformunabhängigkeit.

Gerade Evernote hat seinen Charme in der weiten Verbreitung und der Verknüpfung mit anderen Diensten. Über den Dienst IFTTT lassen sich alle Arten von RSS-Feeds, Blogs, Twitter-Nachrichten etc. automatisch in eine Notiz in Evernote verwandeln.

Fürs Bloggen benutze ich Evernote , um Ideen und Inhalte für Blog-Beiträge zu sammeln und zu schreiben. Selbst die Organisation im Sinne eines Blog-Planers liegt in Evernote.

So, nun zum Zusammenspiel der Apps:

„Meine acht Anwendungsbeispiele für Evernote, Wunderlist und andere…“ weiterlesen

Wunderlist – meine ToDo-App!

Mein (Arbeits-)leben organisiere ich gerne mit kleinen Aufgabenlisten oder mit Post-its.  Egal ob die Einkaufsliste oder die 1-3-5-Liste fürs Büro, ein Blatt Papier reicht. Meiner Meinung nach, muss nicht alles im Kopf gespeichert werden. Blöd nur, wenn die Listen einen Stapel ergeben, der dann unübersichtlich wird.
Vor zwei Jahren habe ich auf der Suche nach einer schicken App „Wunderlist“ der Fa. 6Wunderkinder aus Berlin gefunden. Die App stand sowohl für Tablets und Smartphones zur Verfügung. Auch eine Web-Oberfläche war vorhanden. Die Aufgaben wurden als Liste untereinander zusammengetragen und konnten u.a. als „wichtig“ markiert werden.

„Wunderlist – meine ToDo-App!“ weiterlesen

Mein neuer Rucksack Crumpler Muli Backpack L

Nach einem Jahr mit einer Umhängetasche von Vaude „Recycled Citytasche haPET 13,3“ musste es noch ein Rucksack mit Laptop-Fach sein. Keine Frage, ich finde Umhängetaschen sehr praktisch. Allerdings mit Laptop, Zubehör und Verpflegung kommen doch schnell 2,5-3 kg zusammen. Und das lastet alles auf nur einer Schulterseite! Spätestens nach ein paar hundert Metern beschwert sich die Schultermuskulatur! „Mein neuer Rucksack Crumpler Muli Backpack L“ weiterlesen

2 Tipps um iMessage richtig mit mehreren Geräten zu nutzen

Schon vor OS X 10.10 „Yosemite“ und iOS 8.1 war es möglich, iMessage-Nachrichten auch vom Mac zu versenden & zu empfangen. Eine schöne und einfache Sache, wenn nur die Telefonnummer hinterlegt ist. Komplizierter wird es, wenn weitere Geräte und E-Mail-Adressen hinzukommen, um z.B. ein Gerät beruflich und privat zu nutzen.

Zwei Tipps, die zum Erfolg führen:

„2 Tipps um iMessage richtig mit mehreren Geräten zu nutzen“ weiterlesen

PDF-Dateien mit GoodReader editieren

Das iPad ist mittlerweile mein ständiger Begleiter auf Reisen und zu allen Terminen.  Mit dabei sind PDF und PowerPoint-Dateien.  Auch kurze Notizen bzw. Sofortmitschriften schreibe ich über das Tablet.

Das Anzeigen von PDF klappt zwar auch mit Boardmitteln wie iBooks, doch die Kommentar- und Markierungsfunktion fehlt mir. Somit kommt man nicht um die App „GoodReader“. Die App bietet all diese PDF-Funktionen und noch viel mehr.

Dazu gehört, dass die App alle gängigen Dateiformate anzeigen kann. Viele lassen sich auch bearbeiten. Dazu stehen umfangreiche Werkzeuge zum Markieren, Kommentieren und Manipulieren zur Verfügung. Mein Schwerpunkt liegt hier auf das Markieren und Kommentieren von PDF-Dokumenten. „PDF-Dateien mit GoodReader editieren“ weiterlesen

Google Drive Client lässt keine Anmeldung zu!

Zum Datenaustausch zwischen diversen Geräten nutze ich aktuell Google-Drive. Für OS X gibt es einen Client, der den lokalen und Online-Ordner ständig synchron hält.

Heute meldete sich der Google Drive Client mit der Fehlermeldung

Das von Ihnen eingegebene Konto stimmt nicht überein. Melden Sie sich erneut mit Ihrem *Adresse@googlemail.com*-Konto an, um fortzufahren.

„Google Drive Client lässt keine Anmeldung zu!“ weiterlesen

Business-Rucksack von Vaude Sapporo

Meine Reisen beschränken sich auf ein bis zwei Übernachtungen innerhalb von Deutschland. Bisher war ich mit einem typischen Koffer für die Kleidung & Verpflegung sowie einer Umhängetasche für die Technik unterwegs. Gerade in Berlin ist ein Rollkoffer im Touristen-Gedränge suboptimal, da ich ständig anderen Personen über die Füße fahre. Den Trolly ziehe ich eher neben statt hinter mir her.

Am Rande einer Sitzung zeigte mir ein Kollege einen Trolly, der auch als Rucksack getragen werden konnte. Das war für mich der Anlass mal zu googlen, was der Markt so bietet.

Bei Vaude bin ich fündig geworden. „Business-Rucksack von Vaude Sapporo“ weiterlesen

Datentresor für die Dropbox

Logo Safemonk
www.safemonk.com

Auch wenn die Diskussion zur NSA-Bespizelung nicht mehr auf den Titelseiten der Zeitungen zu finden ist, habe ich weiterhin ein mulmiges Gefühl in der Magengegend, wenn ich Cloud-Dienste nutze. Die deutschen Provider haben sich kommitet, den Mail-Verkehr in Deutschland verschlüsselt zu übertragen. Nur leider klappt das nicht mit  dem Rest des Datenverkehrs.

Bei meinen Recherchen bin ich für die Nutzung von Cloud-Diensten auf Safemonk und Boxcryptor gestoßen, um die Dropbox verschlüsseln zu können.

„Datentresor für die Dropbox“ weiterlesen

IFTTT – Wenn dieses, dann mach jenes!

IFTTT – „If This Then That“ ist ein Service, der Internetdienste miteinander verbindet. So kann man sich per Push-Notification informieren lassen, wenn z.B. für den nächsten Tag Regen gemeldet wird. Auch die Sicherung von Fotos in einen Cloud-Speicher kann automatisch organisiert werden – „Wenn dies, dann das!“. Diese Regeln werden Rezepte genannt und lassen sich per App oder Weboberfläche administrieren.

Meine Rezept-Favoriten:

Erinnerungen:

  • Wenn für den nächsten Tag Regen gemeldet wird => Push-Nachricht
  • Täglicher Hinweis als Push-Nachricht der Temperatur
  • Tägliche Erinnerung per Push-Nachricht, um meinen Tagesplan zu erstellen
  • Hinweis, Mutti anrufen!

Nachrichten / Informationen:

  • Wenn div. Portale neue Berichte veröffentlichen => Kopie in Pocket per RSS-Feed
  • Wenn ich einen Beitrag favorisiere => Kopie an Evernote

Sicherung / Backup:

  • Instagram-Fotos in Google-Drive sichern
  • Blog-Beiträge in Google-Drive sichern
  • Push-Hinweis, dass Dienste durchgeführt wurden

 

Gestern ist die Version 2.0 erschienen, die nun auch das iPad unterstützt.

IFTTT
Entwickler: IFTTT
Preis: Kostenlos