Wenn er fällt, dann weich – mit einem Crashpad

Um an der Boulderwand sicher klettern zu können ist ein Crashpad unerlässlich. Gerade im Einstieg ist es bei kleinen Griffen sehr angenehm, wenn es unter´m Popo gepolstert ist.

Wie der Zufall zu will, habe ich im Blog von bergfreunde.de einen Artikel über Crashpads gefunden. Hier wird sehr ausführlich beschrieben, auf was es beim Kauf ankommt. Natürlich wird am Ende des Artikels auf den eigenen Shop verwiesen. Und zufällig war das eigene Crashpad reduziert. Da musste ich zugreifen!

Das Bergfreunde Crashpad Paddy Kava V2 von Ocun gefällt mir sehr, da sowohl das Handling wie auch die Härte für unsere Zwecke genau zutreffen. Und für knappe 100 EUR passt auch das Preis-Leistungsverhältnis.

Zu guter Letzt noch ein etwas anderer Test: